2007er waren auf Einladung vom Hamburger Weg beim Spiel HSV – VfL Bochum

Am 15.08.2019 ging es für die 2007er des Oststeinbeker Sportvereins mal wieder auf Reisen, nach unserem Trainingslager in Schönhagen über Pfingsten war der Weg für uns aber diesmal relativ kurz, denn wir folgten der Einladung des „Hamburger Wegs“ und machten uns auf zum Volksparkstadion, um die Partie HSV – VfL Bochum zu schauen. Wie es zu diesem kleinen Event kam und was wir dabei alles erlebt haben, möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Hamburger Weg sponsort Stadionbesuch


Der Hamburger Weg, eine Stiftung des Hamburger Sportvereins, setzt sich für soziale Projekte aus den Bereichen Sport, Bildung und Soziales im Großraum Hamburg ein und unterstützt entsprechende Institutionen und Vereine bei Ihrer täglichen Arbeit. Ein kleiner Baustein der Stiftung stellt u.a. der „Hamburger Weg Block“ (11C) im Volksparkstadion dar, in welchem an jedem Spieltag ein kleines Kontingent an Karten für eben solche Vereinen und Institutionen bereitgehalten wird, um diesen einen unvergesslichen Augenblick im Stadion zu ermöglichen. Auch wir haben uns kürzlich für solch einen Stadionbesuch beworben, um mit unseren Mädels und Jungs wie jedes Jahr das Volksparkstadion besuchen zu können. Unsere Bewerbung war glücklicherweise auch erfolgreich und so traten wir am gestrigen Freitag Abend den Weg zum Stadion an, um unseren HSV beim Spiel gegen den VfL Bochum zu unterstützen. Die meisten unser Spielerinnen und Spieler sind natürlich HSV Fans, besonders erfreulich war es für uns aber auch, dass auch unsere Fans anderer Vereine bei diesem Event dabei waren, sodass wir Inkognito sogar einen Fan des Erzrivalen SV Werder Bremen unerkannt ins Volksparkstadion schleusen konnten 🙂 Neben den Spielern waren noch einige Eltern sowie ältere Geschwister als Betreuer anwesend, an dieser Stelle nochmal vielen Dank für den Fahrdienst und die Betreuung im Stadion.

Durchwachsenes Spiel mit positivem Ausgang

Pünktlich um 17:00 zur Stadionöffnung waren wir am Ziel unser kleinen Reise, glücklicherweise konnten wir dem Hamburger Berufsverkehr erfolgreich trotzen und sind rechtzeitig am Wohnzimmer der HSVer angekommen, denn um 17:15 hatten wir bereits einen Termin mit dem Stadionfotografen, welcher uns im Beisein eines Vertreters des Hamburger Wegs begrüßte und ein Mannschaftsfoto vor der tollen Kulisse des heiligen Rasens knipste. Anschließend konnten sich dann noch alle an den Verköstigungsständen des Stadions stärken, bevor die Partie um 18:30 angepfiffen wurde. Der HSV hat gleich zu Beginn das Zepter an sich gerissen und das Spielgeschehen bestimmt, konnte allerdings im Abschluss noch nicht punkten, weswegen es in der ersten Hälfte leider nicht zu einem Torerfolg gereicht hat. Die Bochumer haben sehr gradlinieg verteidigt und unsere Rothosen hatten es vor dem 16er der Gäste merklich schwer zum Abschluss zu kommen, sodass die 1. Halbzeit eher ereignislos abgeschlossen wurde. In der 2. Halbzeit traten die Rothosen dann etwas zwingender auf, was sich in der 60. Minute dann auch endlich lohnen sollte, als Hinterseer nach Vorarbeit von Leibold zum 1:0 einnetzen konnte. Der Jubel war groß und das Tor wurde euphorisch von unseren Nachwuchskickern gefeiert, gleichzeitig machte sich aber auch Nervosität breit, denn in der Endphase des Spiels drehte Bochum noch mal auf und versuchte wenigstens noch einen Punkt mit aus Hamburg nach Hause zu bringen. Die Hamburger verteidigten aber sehr leidenschaftlich und warfen sich in jeden Ball, sodass die 1:0 Führung am Ende gehalten werden konnte und die 3 Punkte erfolgreich in Hamburg blieben.

So konnten wir nach dem Abpfiff nach einem anstrengenden Schultag erschöpft aber glücklich die Heimreise antrefen, auf diesem Wege noch mal herzlichen Dank an dem Hamburger Weg für die Einladung, wir haben uns sehr gefreut und den Abend im Volksparkstadion sehr genossen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × drei =