OSV Jugendabteilung gewinnt „Sterne des Sports“ Bronze Auszeichnung

Die Fußball-Jugendabteilung des Oststeinbeker SV ist vor Kurzem mit dem „Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet worden. Maik Oberleitner und Matthias Coordts nahmen den mit einer Summe in Höhe von 1500 Euro dotierten Preis auf der Sportanlage am Meessen entgegen. Mit dem deutschlandweiten Vereinswettbewerb zeichnen die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) seit Jahren jene Sportvereine aus, die sich durch ihr gesellschaftliches Engagement hervorheben. „Während des Corona bedingten sportlichen Lockdowns hat die Jugendabteilung des Oststeinbeker SV durch herausragendes ehrenamtliches Engagement ihre Nachwuchskicker motiviert, sich weiterhin sportlich zu betätigen“, sagt Laura Stender von der Marketingabteilung der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln.

Die Jugendabteilung des hatte sich zum Ziel gesetzt, während des sportlichen Stillstands den Kontakt zu möglichst vielen Spielern per Videokonferenzen aufrecht zu erhalten und die drohende mangelnde Bewegung durch gezielte Übungen auszugleichen. Zusätzlich sollte Kindern, dessen Elternteile keine Möglichkeiten hatten, diese den kompletten Tag über zu betreuen, eine sinnvolle Aufgabe gegeben werden.

Wöchentliche Trainingspläne mit auf die jeweiligen Altersstufen abgestimmten Lauf- und Krafteinheiten sowie Einzelübungen mit Ball sorgten dafür, dass die Kinder in Bewegung blieben und in der Lage waren, trotz der ausbleibenden Schulbesuche einen geregelten Tagesablauf sinnvoll zu gestalten.

Als besonderes Highlight riefen Oberleitner, Coordts und ihr Team eine sogenannte Corona-Challenge ins Leben, durch die sich die Kinder mit ihren Teamkameraden im Wettbewerben messen konnten. Pokale und Medaillen schaffte die Jugendabteilung auf eigene Kosten an, um den Fleiß der Kinder während der Trainingspause mit einer kleinen Anerkennung zu ehren. Coordts überraschte die große Resonanz. „Der Zuspruch war enorm“, sagt der Jugendtrainer der Oststeinbeker. „Nach dem sportlichen Lockdown waren einige Kinder sogar in besserer Form als vorher.“

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 1 =