OSV 2007er belegen 3. & 4. Platz beim Walter Wilder Cup 2019

Der Walter Wilder Cup 2019 ist gespielt, die beiden 2007er Mannschaften belegten die Plätze 3 & 4 und blicken auf ein schönes Turnier zurück, welches den Abschluss der Hamburger Hallenmeisterschaft bildet und den Beginn der Turnierwochen einläutet.

Gäste freuten sich über tolles Buffet und Tombola

Zu jeder Zeit herrschte reger Betrieb am leckeren Buffet, welches die Besucher des Turniers mit vielen kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnte.

Auch wenn die Vorfreude auf das eigene Hallenturnier in der Walter Ruckert Halle immer sehr groß ist, so freut man sich auch wieder wenn man es geschafft hat, denn im Vorwege und während des Turniers gibt es natürlich alle Hände voll zu tun. Viele fleißige Helfer haben in den Wochen vor dem Turnier und am Turniertag dafür gesorgt, dass sich alle Besucher des Budenzaubers sichtlich wohl gefühlt haben. Den Gästen, unter denen nicht nur die teilnehmenden Mannschaften nebst Eltern, sondern auch viele weitere Fußball Interessierte waren, wurde natürlich ein tolles Buffet angeboten. Von Kaffee, über belegte Brötchen und verschiedene internationale Spezialitäten bis hin zu Crepes und Kuchen war alles vorhanden was das Herz begehrt, verhungern sollte am letzten Sonntag keiner der anwesenden Gäste.

tombola stand
Kurz bevor die ersten Besucher eintrafen war am Tombola Stand noch Zeit für ein Foto, wenig später gab es alle Hände voll zu tun.

Auch die Tombola hat die vielen Gäste sofort in Ihren Bann gezogen, dank vieler regionaler und überregionaler Sponsoren konnte eine breite Auswahl an tollen Preise für die Tombola bereitgestellt werden, welche am frühen Morgen des Turniertages mit viel Liebe im Eingangsbereich der Walter Ruckert Halle präsentiert wurden. Bei den kleinen Gästen waren die Gutscheine für die Goblinstadt, den Rabatzz Indoor-Spielplatz sowie den Trampolinpark „Sprung Raum“ besonders begehrt, die größeren Gäste haben auf die von Real sowie Globus gesponserten Elektrogeräte sowie auf die Essensgutscheine von Miss Pepper gehofft. Am Ende ging aber Niemand mit leeren Händen nach Hause, denn Nieten gab es nicht und jedes Los versprach einen Gewinn. Der Ansturm war groß, besonders ab 12:00, als endlich die gewonnenen Preise eingelöst werden konnten, gab es für die Losfeen und deren Helfer alle Hände voll zu tun. Fast alle Lose wurden an den Mann gebracht, was am Ende des Turniers die Abbaumannschaft freute, musste diese doch nur eine Hand voll Gewinne wieder einpacken und abtransportieren.

3. & 4. Platz für die OSV 2007er

Auch sportlich gab es natürlich das ein oder andere Highlight, denn die 8 teilnehmenden Mannschaften hatten es natürlich alle auf die 3 großen Pokale abgesehen, welche am Ende auf die 3 bestplatziertesten Mannschaften warten sollten, zusätzlich gab es noch für jedes Kind eine Medaille. Schon beim einlaufen der Mannschaften, welches wie das übrige Turnier auch mit musikalischer Untermalung von DJ „JOL“ Maik begleitet wurde, konnte man allen Mannschaften die pure Entschlossenheit aus dem Gesicht ablesen, als Sieger wieder aus der Halle zu gehen. In insgesamt 18 Spielen wurden sagenhafte 43 Tore geschossen, was einem Durchschnitt von 2,4 Toren pro Spiel entspricht, es gab für die Mannschaften also viel zu jubeln und für die Zuschauer viel zu sehen. Zusätzlich wurden das Spiel um Platz 7 sowie das Spiel um Platz 5 erst im 7-Meter Schießen entschieden, was für weiteren Nervenkitzel und viel Spannung gesorgt hat.

Der TSV Glinde konnte seinen Titel in diesem Jahr nicht verteidigen, dieser ging nach einem souveränen Turnier absolut verdient an die TuS Dassendorf, welche sich im Finale mit 3:1 gegen die Spielgemeinschaft aus Escheburg/Börnsen durchsetzen konnte. Die Oststeinbeker Schwarzhosen gingen aus dem Spiel um Platz 3 gegen die Oststeinbeker Rothosen mit 2:1 als Sieger hervor, beim Spiel um Platz 5 konnte sich Wentorf mit 4:1 gegen den SVNA durchsetzen. Um den 7. Platz spielten der TSV Glinde sowie der Willinghusener SC, in einem engen Spiel konnte sich unser Nachbar aus Willinghusen im 7-Meter Schießen durchsetzen. Den kompletten Spielplan inkl. aller Tore sowie Platzierungen kann hier noch mal eingesehen werden: spielplan-walter-wilder-cup-2019

Wir bedanken uns abschließend noch mal bei allen anwesenden Gästen und natürlich ganz besonders bei den vielen fleißigen Helfern, ohne welche dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre, wir sehen uns im nächsten Jahr hoffentlich wieder beim Walter Wilder Cup 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 10 =